Nürburgring: Keine Ermittlungen wegen Millionenkredit

Koblenz · Ein Millionenkredit der Nürburgring GmbH an die einst insolvenzgefährdete Cash Settlement & Ticketing GmbH (CST) am Ring wird kein juristisches Nachspiel haben.

(dpa) Gegen Verantwortliche der CST, die an der Rennstrecke in der Eifel für das bargeldlose Bezahlsystem zuständig ist, werde es keine Ermittlungen wegen Insolvenzverschleppung geben, teilte die Staatsanwaltschaft Koblenz am Montag mit. Zwei Strafanzeigen enthielten „keine zureichenden tatsächlichen Anhaltspunkte für ein strafbares Verhalten“. Die Nürburgring GmbH soll als Hauptgesellschafterin der CST ein Darlehen von 5,6 Millionen Euro gewährt haben, um die Insolvenz abzuwähren.