1. Region

Nussknacker-Sonntag in Saarburg

Verkaufsoffener Sonntag : Nussknacker-Sonntag in Saarburg: Markt, Musik und Martinszug

Für den Nussknacker-Sonntag in Saarburg müssen sich die Besucher auch draußen noch an Corona-Auflagen halten. Die Organisatoren hoffen nach den Erfahrungen der vergangenen Veranstaltungen dennoch auf regen Betrieb.

Was für ein Pech. Ab kommenden Montag gibt es in Rheinland-Pfalz keine Einschränkungen mehr für Veranstaltungen draußen. Doch der Nussknacker-Sonntag mit verkaufsoffenen Geschäften, einem Markt und dem Sankt-Martinsumzug ist bereits am Sonntag.

Das bedeutet: Dort gelten auch draußen noch ein paar Corona-Einschränkungen. So müssen die Besucher des Markts nachweisen, dass sie geimpft, genesen oder getestet sind (3 G) und ihre Kontaktdaten per Luca-App oder handgeschrieben hinterlassen. Zudem sollen die Besucher weiter auf Abstände achten – auch beim Martinszug.

Christof Kramp vom veranstaltenden Saarburger Gewerbeverband nimmt es gelassen. Er hofft auf viele Besucher – so wie beim Halloween-Shopping am vergangenen Wochenende. „Da war recht viel los, wenn auch etwas weniger als 2019“, stellt er fest. Die Stimmung sei gut gewesen und die Leute hätten auch ganz gut eingekauft.

Wie sonst auch am Nussknacker-Sonntag ist die Graf-Siegfried-Straße für die Veranstaltung gesperrt. Der Markt wird allerdings nicht wie sonst in der Straße, sondern auf dem Boemundhof stattfinden, damit die 3-G-Kontrolle erfolgen kann. Weil es auf dem Boemundhof eng ist und einige Händler im Saarland unterwegs sind – dort sind die Corona-Reglen schon früher gelockert worden – wird die Zahl der Marktstände etwas kleiner ausfallen als sonst. Etwa ein Dutzend werden es sein. Angeboten werden Holzsachen, Genähtes und auch Schmuck. Getränke- und Essensstände locken mit Glühwein, Waffeln, Flammkuchen und Würstchen. Livemusik wird ab 14 Uhr gespielt. Für Kinder gibt es ein Karussell und Entenangeln. Der Martinsumzug beginnt im Anschluss an eine Andacht um 18 Uhr vor der Kirche St. Laurentius. Er endet mit dem Martinsfeuer am Cityparkplatz-Anbindungsohr. 450 Brezeln werden laut Pfarrbüro an die Kinder erteilt.

Die Öffnungszeiten: Der Markt auf dem Boemundhof beginnt um 11 Uhr. Bereits ab 7 Uhr sollen die dort geparkten Autos entfernt sein. Die Geschäfte öffnen am Sonntag von 13 bis 18 Uhr.