Oberehe: 34. Rallye am Wochenende

Oberehe: 34. Rallye am Wochenende

(HG) Ein Dorf hat sich dem Rallyesport verschrieben. Die 34. Rallye Oberehe am 5. und 6. August lockt Piloten und Fans in die Vulkaneifel. Um eines sind die Helfer um Clubchef Sascha Trommershäuser und Rallyeleiter Manfred Wilden in Oberehe nie verlegen.

Die Rallye Oberehe bekommt jedes Jahr ein Motto. Im vergangenen Jahr lautete es „No way out“ (Kein Weg zurück), in diesem Jahr „Show must go on“ (Die Schau muss weitergehen). „Irgendwie war das Gerücht aufgekommen, dass die Rallye mangels Helfern nicht stattfinden kann. Deshalb haben wir uns dieses Motto ausgesucht“, erläutert Wolfgang Bürgel, Pressesprecher des MSC Oberehe. Es gab zwar Schwierigkeiten, genügend Helfer zu finden, aber in Gefahr sei die Rallye nicht gewesen. Rund 300 Helfer (Streckenposten, Funk, Feuerwehren) werden zur Verfügung stehen, damit das Rennen über die Bühne gehen kann. Im vergangenen Jahr verfolgten 4000 Fans die Wertungsprüfungen der Rallye.