Oberweis/Bitburg: Ausgezeichneter Platz mit vager Zukunft

Oberweis/Bitburg: Ausgezeichneter Platz mit vager Zukunft

Obgleich die Juoren des Bundeswettbewerbes den Campingplatz mit der höchsten Auszeichnung bedachten, will Eigentümer Horst Köhler im kommenden Jahr seine Pacht niederlegen.

Ungeachtet der Auszeichnung als einer der vorbildlichsten Campingplätze in Deutschland geht das Hickhack um die Oberweiser Anlage weiter. Bitburg-Prüms Landrat Roger Graef hat sich derweil als Vermittler angeboten.

Horst Köhler, momentaner Besitzer der Anlage, möchte seine Pacht im kommenden Jahr niederlegen. Großteile der Campingplatz-Infrastruktur sind jedoch im Restaurant-Gebäudetrackt untergebracht. Zudem ist Köhler für die Verbandgemeinde Bitburger-Land mit 400 000 Euro in Vorlage getreten, welche eigentlich die Kommune als Eigentümer hätte zahlen müssen.

Mit Aufgabe des Pachtvertrages fordert Köhler seine finanziellen Aufwendungen vom Eigentümer zurück. "Ein Wechselbad der Gefühle", so die Stellungnahme Köhlers in Bezug auf die Vertragsauflösung.