1. Region

Olzheim hofft auf Befreiung vom Straßenlärm der B 51

Olzheim hofft auf Befreiung vom Straßenlärm der B 51

Neue Hoffnung für Olzheim: Wegen einer neuen Gesetzeslage könnte der lange erhoffte Lärmschutz entlang der B 51 endlich Wirklichkeit werden. Die Gemeinde will nun einen neuen Vorstoß voranbringen.

Seit über 20 Jahren kämpfen die Olzheimer für einen Lärmschutz entlang der vielbefahreren Bundesstraße 51, die parallel am Ort vorbeiführt. Bislang ohne Erfolg. Dabei nimmt der Verkehr von Jahr zu Jahr zu. Waren es bei einer Verkehrszählung 1994 noch täglich 5500 Fahrzeuge mit einem Schwerlastanteil von 21 Prozent, waren es 2007 schon 9900, ein Drittel davon schwere Lastwagen. „Man kann davon ausgehen, dass es mittlerweile über 10.000 Fahrzeuge sind“, sagte Johann Thomas von der Verbandsgemeinde Prüm auf der jüngsten Gemeinderatssitzung. „Dieser Schwerlastanteil von 33,8 Prozent ist außerdem enorm hoch, das ist in Rheinland-Pfalz einmalig.“ Hochgerechnet auf 365 Tage im Jahr fahren so 3,6 Millionen Autos und Lastwagen an Olzheim vorbei – mit dem damit verbundenem Lärm für die Anwohner und der damit verbundenen eingeschränkten Lebensqualität. Im Sommer draußen vor dem Haus zu sitzen mache keine Freude, sagt eine der Betroffenen, die die Sitzung verfolgten.

Bislang seien die Initiativen aus Olzheim gescheitert, weil die Straße zum Ortsumgehung gilt – und für die geltene höhere Schwellenwerte. „Jetzt wollen wir das Ganze aber noch einmal aufgreifen und versuchen, es in Gang zu bringen“, kündigte Ortsbürgermeister Hermann Wirtz an.
Grund für seine Hoffnung ist, dass es zum einen eine Gesetzänderung geben soll, die die Schwellenwerte für den Lärm um drei Dezibel senkt, zum anderen gilt bereits seit 2005 ein Richtwert für die Zahl der Fahrzeuge, der bei drei Millionen liegt. „Da gibt es neue Ansatzpunkte für uns, die Anwendung finden könnten“, sagte Thomas. Außerdem sei fraglich, ob Olzheim wirklich als Ortsumgehung gezählt werden könne. Zwar rolle der Verkehr nicht direkt durch den Ort, aber im Abstand von 70 bis 100 Metern daran vorbei.

Aufgrund dieser neuen Gesetzeslage will die Gemeinde Olzheim jetzt die Lärmsituation im Ort prüfen lassen. Dazu wird zum einen der durch die Straße verursachte Lärm im Ort gemessen, zum anderen auf die Ergebnisse der jüngsten Verkehrszählung zurückgegriffen.
In Olzheim hofft man nun, dass endlich der Handlungsbedarf erkannt wird – zumal bei den Nachbarn in Dahlem in Nordrhein-Westfalen, nur wenige Kilometer weiter, schon eifrig an einem Lärmschutz gebaut wird.