1. Region

Opfer schlägt Bewaffneten in die Flucht

Opfer schlägt Bewaffneten in die Flucht

Ein Baumarkt-Angstellter hat am Donnerstag einen bewaffneter Mann in die Flucht geschlagen. Eine anschließende Fahndung blieb erfolglos. Nun sucht die Polizei Bernkastel-Kues nach Zeugen.

Er hatte gestern um 18:15 Uhr gerade die Tür eines Seiteneingangs zum Baumarktgebäude in der Industriestraße abgeschlossen, als er von einem Mann mit einer Pistole bedroht wurde. So hatte sich der 45-jährige Firmenangestellte den Feierabend nicht vorgestellt. Der Täter forderte ihn auf, die Alarmanlage abzuschalten und die Tür aufzusperren.
Beherzt schlug das Gegenüber die Waffe zur Seite, wobei sich ein Schuss löste, der aber niemanden verletzte. Allerdings erlitt der Firmenmitarbeiter im anschließenden Handgemenge einen Faustschlag ins Gesicht. Der Geschädigte konnte zu einem benachbarten Getränkemarkt fliehen, während sich der Angreifer in Richtung Baumarktlager entfernte. Vom Getränkemarkt aus wurde die Polizei verständigt, trotz sofort anlaufender Fahndung ergaben sich bisher keine heißen Spuren.

Der Räuber wird wie folgt beschrieben:
Ca. 40 bis 50 Jahre alt, 175 cm groß, sprach gebrochenes Deutsch mit osteuropäischem Akzent.
Wer hat zur fraglichen Zeit eine vergleichbare Person in Tatortnähe gesehen? Sind verdächtige Fahrzeuge in diesem Bereich aufgefallen? Hinweise bitte an die Polizei Bernkastel-Kues unter Telefon 06571/95000.