Pelm: Dem eigenen Glück auf den Grund gegangen

Pelm: Dem eigenen Glück auf den Grund gegangen

Von der Römerzeit bis heute: Die Gewinnung und Verarbeitung von Kalk hat die Gemeinde Pelm und seine Bürger von jeher stark beeinflusst. Heute beschäftigt der einzig verbliebene Kalk-Betrieb, die Firma Rheinkalk Akdolit, (mit dem ihr angeschlossenen Analyse AWA) rund 40 Mitarbeiter und erzielt deutliche Gewinne.

Er ist somit der größte Arbeitgeber und zudem Gewerbesteuerzahler des rund 1050 Einwohner zählenden Dorfes.

Mehr von Volksfreund