Piesport: Unfallflucht mit der Hilfe des ganzen Ortes aufgeklärt

(red) Aufgrund von Lackspuren schaffte es die Polizei, einen Unfallverursacher, der Fahrerflucht begangen hatte, ausfindig zu machen. Wie die Polizei berichtete, war am Sonntagmittag ein vor der Raiffeisenbank in Piesport abgestellter silberfarbener BMW am Heck beschädigt worden.

Der Unfallverursacher hatte sich nicht um den Schaden gekümmert. Die Polizei stellte rote Lackspuren sicher. Eine Fahndung im Ortsbereich am Sonntag verlief ergebnislos. Am Montag befragten die Bernkasteler Polizisten die Einwohner in Piesport nach einem weinroten Auto und gelangten so zu einem 18-jährigen Mann aus einem Ort an der Mittelmosel. Bei der Überprüfung seines Autos stellten die Beamten fest, dass der hintere linke Kotflügel frisch lackiert war; der Sprühlack war noch stumpf und nicht ganz abgetrocknet. Die noch festzustellenden Abriebspuren waren in der Höhe mit denen am BMW festgestellten Spuren identisch. Der Fahrzeughalter gab an, den BMW vor der Bank gesehen und beim Rangieren einen Ruck gespürt zu haben. Von einer Beschädigung des BMW wollte er nichts mitbekommen haben. Gegen den Fahrer des roten Autos wird wegen Unfallflucht ermittelt. Der Schaden an dem BMW beläuft sich auf 2000 Euro.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort