PKW überschlägt sich und prallt gegen Baum

PKW überschlägt sich und prallt gegen Baum

Bei einem schweren Verkehrsunfall in der Nähe von Balesfeld wurden am Samstag drei junge Männer zum teil lebensgefährlich verletzt.

In dem Waldgebiet zwischen Burbach und Seffern kam ein PKW am Samstag vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit auf dem unbefestigten Boden ins Rutschen, überschlug sich und prallte gegen zwei Bäume.

Wegen des heftigen Aufpralls wurde der 20-jährige Fahrer aus dem Kreisgebiet in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Die beiden anderen Insassen konnten bereits vor dem Eintreffen der Rettungskräfte durch Passanten befreit werden. Die Insassen (21 und 15 Jahre alt, aus dem Kreisgebiet) wurden mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen (Knochenbrüche), in die Krankenhäuser Gerolstein, Prüm und Trier/Brüderkrankenhaus gebracht, der Fahrer mit dem Rettungshubschrauber.

Die Rettung gestaltete sich als schwierig, da sich die Unfallstelle mitten im Wald befand und nur wenig Platz für die Einsatzfahrzeuge bot. Das Auto wurde total beschädigt. Der Gesamtschaden beträgt etwa 5000 Euro.

Nach ersten Erkenntnissen besaß der Fahrer keinen Führerschein. Zudem wurde ihm wegen Verdacht der Trunkenheit eine Blutprobe entnommen.

Im Einsatz waren neben der Polizei der Rettungshubschrauber Christoph 10, das DRK mit Notarzt und mehreren Rettungsfahrzeugen sowie die Feuerwehren aus Bitburg, Kyllburg, Neidenbach und Balesfeld.

Mehr von Volksfreund