1. Region

Polizei nimmt nach Gewaltverbrechen in Höchstberg den Lebensgefährten der getöteten Frau fest

Polizei nimmt nach Gewaltverbrechen in Höchstberg den Lebensgefährten der getöteten Frau fest

Im Eifelort Höchstberg (Verbandsgemeinde Kelberg) ist am Freitag eine 20-jährige Frau ermordet aufgefunden worden. Nach Informationen des Trierischen Volksfreundes wurde der Lebensgefährte der Frau festgenommen.

(sey/sve) Nach dem Mord an der jungen Frau hat die Polizei nach TV-Informationen ihren Lebensgefährten festgenommen. Die Frau war am frühen Nachmittag tot in ihrer Höchstberger Wohnung aufgefunden worden. Nachdem die 20-Jährige am Morgen nicht an ihrem Arbeitsplatz erschienen war, hatte sich ihre Mutter Sorgen gemacht und die Polizei alarmiert.

Wie die Eifelerin ums Leben gekommen ist, wurde zunächst nicht bekannt. Auch über die möglichen Hintergründe des Gewaltverbrechens wollte sich Polizeisprecherin Monika Peters „aus Ermittlungsgründen“ nicht äußern. Nach Angaben von Ortsbürgermeister Wilhelm Leichsenring wohnte das junge Paar seit etwa anderthalb Jahren gemeinsam in der alten Höchstberger Schule. In dem Gebäude befinden sich weitere Wohnungen und der örtliche Jugendraum.

Auch der zuständige Staatsanwalt Eric Samel wollte sich auf Anfrage unserer Zeitung zunächst nicht zu dem Gewaltverbrechen äußern. In dem unweit der Autobahn A48 zwischen Ulmen und Laubach gelegenen Höchstberg mit 350 Einwohnern galt das junge Paar als unauffällig. „Die Betroffenheit im Dorf ist groߓ, sagte der Ortsbürgermeister unserer Zeitung. Die Trierer Kriminalpolizei war bis in den Abend mit der Spurensicherung beschäftigt.

Laut Staatsanwalt Samel soll die Frau heute obduziert werden.