1. Region

Prachtvilla wird zum Wohnhaus für Behinderte

Prachtvilla wird zum Wohnhaus für Behinderte

In Gerolstein entsteht ein Wohnhaus für bis zu zehn Behinderte, die nur ambulante Betreuung benötigen. Investor ist der Gerolsteiner Unternehmer Klaus Dahm.

(vog) Er hat im Dezember die Villa von den Erben eines viele Jahrzehnte in der Brunnenstadt praktizierenden Arzt gekauft und will sie für 400.000 Euro umbauen – ohne finanzielle Unterstützung der öffentlichen Hand. Er sieht in dem speziellen Angebot „eine naheliegende Kombination“, weil unmittelbar gegenüber ein Wohnheim für Behinderte der Lebenshilfe ist. So sei im Notfall immer ein Ansprechpartner ganz in der Nähe. Das Angebot des Gerolsteiner Investors passt ins neue Landesgesetz, das seit September gilt. Danach soll geistig Behinderten ein höheres Maß an Selbstständigkeit zukommen. In Wohnheimen sollen nur die leben, die einen höheren Hilfebedarf haben.