1. Region

Prozess wegen Kinderporno-Besitzes geht weiter

Prozess wegen Kinderporno-Besitzes geht weiter

Ein 50-Jähriger aus der Verbandsgemeinde Daun, der wegen Besitz und Verbreitung von kinderpornografischen Filmen und Fotos angeklagt ist, steht erneut vor dem Dauner Amtsgericht. Der Prozess geht am heutigen Mittwoch in die dritte Runde.

Der Angeklagte hatte zum Auftakt des Prozesses im Januar bestritten, im Internet „gezielt nach Kinderpornos“ gesucht zu haben. Vielmehr habe er Pakete runtergeladen und „wenn da was mit Kindern dabei war“, habe er es sofort gelöscht.

Auch am zweiten Verhandlungstag im Februar konnten ihm die Straftaten nicht nachgewiesen werden. Zur heutigen Verhandlung ist ein Computer-Spezialist der Kriminalpolizei vorgeladen, der erneut alle 3800 Dateien auf dem sichergestellten PC des Angeklagten ausgewertet hat.