Prüm: Politischer Trubel um die Kirmes

Prüm: Politischer Trubel um die Kirmes

(mr) Nachdem die Prümer Kirmes 2004 ein Schlag ins Wasser war, beginnen in der Abteistadt nun die politischen Diskussionen. Als erste haben sich SPD und FWG zu Wort gemeldet, die ein neues Konzept fordern und sogar über eine Verlegung von Ausstellungsgelände zur Innenstadt nachdenken.

Bürgermeisterin Mathilde Weinandy (CDU) bestätigt derweil, die Problematik in der nächste Stadtratssitzung behandeln zu wollen.