| 13:26 Uhr

Bahnstrecke Prüm-Gerolstein: Entscheidung im Frühjahr

Prüm/Gerolstein. Das Verkehrsministerium in Mainz will noch im Frühjahr über die Zukunft der Bahnstrecke von Prüm nach Gerolstein entscheiden. Geprüft wird derzeit, ob die von der Rhein-Sieg-Eisenbahn beantragte Reaktivierung wirtschaftlich tragfähig ist.

(ch) Mit den ersten warmen Frühlingstagen steigt der Betrieb auf dem Radweg von Prüm nach Pronsfeld wieder - und damit auch das Interesse, wie es denn auf der anderen Seite in Richtung Gerolstein weitergeht. Ursprünglich wollte das Verkehrsministerium in Mainz die Entscheidung über die Zukunft der stillgelegten Bahnstrecke bereits im vergangenen Herbst getroffen haben. Nun soll es im Laufe des Frühjahrs soweit sein - das zumindest ist aus Mainz zu hören.

Dort muss über den Antrag auf Betriebsgenehmigung entschieden werden, den die Rhein-Sieg-Eisenbahn (RSE) im März 2010 eingereicht und im September mit einem detaillierten Betriebskonzept gestützt hat. Das Bonner Unternehmen will die ehemalige Bahnstrecke wieder herrichten und reaktivieren. Teil des Antrags sind detaillierte Zahlen, die belegen sollen, dass der Betrieb der alten Bahnstrecke wirtschaftlich möglich und auch dauerhaft tragfähig ist. Allerdings bezweifelt das Land derzeit die Wirtschaftlichkeitsberechnungen der Rhein-Sieg-Eisenbahn - obwohl, wie Preis betont, das Unternehmen an anderer Stelle mehrfach bewiesen habe und immer noch beweise, dass es erfolgreich arbeitet.