| 17:02 Uhr

VERKEHR
Brand: Eifelstrecke stundenlang gesperrt

Kall. (red) Nach dem Brand am Samstag war die Bahnstrecke Köln - Trier stundenlang gesperrt. Der Grund: Ein Regionalzug der Deutschen Bahn hatte am Nachmittag in dem Bahnhof Urft Feuer gefangen.  Der Zugführer war gegen 15.30 Uhr  aus Kall kommend in den Bahnhof Urft eingefahren.

Als er in Richtung Nettersheim weiterfahren wollte, ging der Motor aus. Fahrgäste meldeten Rauch in  einem Zugabteil. Die etwa 60 Passagiere  verließen direkt ihre Waggons. Die Feuerwehr Kall löschte den Motorbrand am Zug. Der Zugführer wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.  Die Schadenshöhe wird auf eine niedrige sechsstellige Summe geschätzt.