| 16:28 Uhr

Bundesverdienstkreuz für Willi Wehrhausen aus Prüm-Weinsfeld

Staatssekretärin Heike Raab verleiht das Bundesverdienstkreuz an Willi Wehrhausen aus Prüm-Weinsfeld. TV-Foto: Christian Brunker
Staatssekretärin Heike Raab verleiht das Bundesverdienstkreuz an Willi Wehrhausen aus Prüm-Weinsfeld. TV-Foto: Christian Brunker FOTO: Christian Brunker
Prüm. „Ehrhausen“ statt „Wehrhausen“: Mit diesem treffenden Versprecher leitete Aloysius Söhngen die kleine Feierstunde in Prüm ein, bei der Kampfmittelräumer Willi Wehrhausen (auf dem Bild rechts) aus Prüm-Weinsfeld das Bundesverdienstkreuz erhalten hat.

Prüm. Staatssekretärin Heike Raab (auf dem Bild links) ehrte den 61-Jährigen für seinen großen Einsatz und seine Verdienste um das Gemeinwohl. Allein 18 Jahre lang hat Wehrhausen die Munitionsräumung in Hallschlag geleitet.

"Ich ziehe meinen Hut vor dieser Lebensleistung", sagte Raab. "Ich bin sehr stolz, dass ich mit dir zusammenarbeiten durfte", sagte Horst Lenz, Chef des Kampfmittelräumdiensts (KMRD) und Wehrhausens langjähriger Vorgesetzter. "Ich hätte mir keinen besseren Kollegen wünschen können."

Willi Wehrhausen freute sich über die große und positive Resonanz, die er in den vergangenen Tagen erlebt hat: "Ich bin überwältigt und in tiefer Dankbarkeit." Das zeige: "Die Menschen wissen noch, was sie an uns haben." ch

Ein ausführliches Porträt zu Willi Wehrhausen und seiner Zeit beim Kampfmittelräumdienst gibt es hier .