| 14:45 Uhr

Gewerbeschau
Das Handwerk zeigt sein ganzes Können

Schönecken. Die Schönecker Gewerbeleute laden für Sonntag, 15. April, zur siebten Nimstalschau ein. Für die Besucher fährt ein Pendelbus.

Über Jahrhunderte siedelten sich zu Füßen der Burg Bellacosta Handwerksbetriebe an. Die einst mächtige Festung ist längst gefallen, doch in Schönecken und Ortsteil Wetteldorf wird weiter geschliffen, geschweißt, geschmiedet und gedrechselt. Wie intensiv weiterhin das Handwerk gepflegt wird, zeigt am Sonntag, 15. April, die siebte Nimstalschau.

Überall im Ort werden dann die Gewerbetreibenden ihre Geschäfte und Werkstätten öffnen, um Besuchern ihre Arbeit und ihr Angebot vorzustellen. Im zweijährigen Rhythmus richtet der Verkehrs- und Gewerbeverein Schönecken und Region die ungewöhnliche Leistungsschau aus. Anders als bei ähnlichen Veranstaltungen hat die Nimstalschau nämlich keinen zentralen Festplatz oder ein Schauzelt.

„Die Ausstellung ist über ganz Schönecken verteilt. Die Betriebe bestimmen selber, was sie auf die Beine stellen und in welcher Form sie ihr Handwerk vorstellen“, sagte der jüngst wiedergewählte Vorsitzende Jakob Alff auf der vorigen Jahreshauptversammlung (der TV berichtete). Damit Besucher trotzdem komfortabel von einem Betrieb zum nächsten kommen, wird wie in den vergangenen Jahren wieder ein Pendelbus eingerichtet, der von 11 bis 18 Uhr durchgehend alle 19 teilnehmenden Firmen ansteuert.

„Jeder Teilnehmer wiederum bestimmt selber, wie er seinen Tag gestaltet“, sagt Alff. Der Stahlverarbeiter PUK setzt beispielsweise auf die Vorführung seiner Produktionsstätten. „Nicht jeder weiß, was wir eigentlich herstellen und in welchen Bereichen wir ausbilden. Die Nims­talschau ist dabei immer eine gute Gelegenheit, um das zu ändern“, sagt Werksleiter Detlef Noetzel.

Übrigens präsentiert sich am Sonntag nicht nur das Schönecker Handwerk, auch die Freiwillige Feuerwehr ist mit von der Partie. Auf dem PUK-Werksgelände beziehen die Brandschützer Quartier und stellen ihre Arbeit vor.

Weitere Informationen zu allen teilnehmenden Betrieben und ein Lageplan im Internet unter: www.schoenecken.de