| 16:47 Uhr

Kammerchor Westeifel singt in Steinfeld
Prümer singen Festkonzert in Steinfeld

Der Kammerchor Westeifel unter Leitung von Regionalkantor Christoph Schömig.
Der Kammerchor Westeifel unter Leitung von Regionalkantor Christoph Schömig. FOTO: Vladi Nowakowski (now) / Vladi Nowakowski
Steinfeld/Prüm. Der Kammerchor Westeifel bestreitet den Höhepunkt der Eifeler Musiktage im Kloster Von Fritz-Peter Linden
Fritz-Peter Linden

Beim 73. Eifeler Musikfest im Kloster Steinfeld (Kreis Euskirchen) am Samstag, 26. Mai, und Sonntag, 27. Mai, ist auch der Kammerchor Westeifel aus Prüm unter der Leitung von Regionalkantor Christoph Schömig dabei.

Den Auftakt macht das Kammerkonzert am Samstag um 19 Uhr in der ehemaligen Klosterbibliothek mit dem Hamburger Ensemble „Tityre“.

Zum Festhochamt am Sonntag um 10 Uhr in der Basilika Steinfeld wird die „Missa in angustiis“, besser bekannt als „Nelsonmesse“, von Joseph Haydn aufgeführt.

Feierlicher Höhepunkt ist dann am Sonntag um 16 Uhr in der Basilika das Festkonzert mit dem Kammerchor Westeifel aus Prüm und der Jungen Philharmonie Bonn. Auf dem Programm stehen vier Psalmvertonungen für Chor, Soli und Orchester von Felix Mendelssohn Bartholdy. Die Gesamtleitung hat ebenfalls Regionalkantor Christoph Schömig.

Karten fürs Kammerkonzert (15 Euro) und das Festkonzert (20 Euro) erhält man online über Ticket Regional (www.ticket-regional.de/musikfest). Eine Vorverkaufsstelle ist im Klosterladen. Außerdem kann man die Karten auch telefonisch bestellen (Ticket Regional, Telefon 0651/9790777), sich zuschicken lassen oder am eigenen Rechner ausdrucken.

Das Eifeler Musikfest wird seit 1946 am Wochenende nach Pfingsten im Kloster Steinfeld ausgerichtet und ist das älteste im Rheinland. Träger ist der Kreis in Zusammenarbeit mit dem Förderverein des Klosters.

Mehr zu den Musiktagen unter der Adresse www.kloster-steinfeld.com