| 20:41 Uhr

Geduldsspiel, nächste Runde

Daleiden. Die Sanierung der B 410 durch den Islek geht weiter, nächste Woche wird wieder gesperrt.

Daleiden Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) weist darauf hin, dass es zwischen Daleiden und Dasburg wieder zu Behinderungen im Verkehr kommen kann. Grund ist die fortgesetzte Sanierung der Bundesstraße 410 durch den Islek (der TV berichtete).
Es geht um den Abschnitt zwischen dem Ortsausgang von Daleiden und der Abzweigung der Landesstraße 1 nach Preischeid. Die Arbeiten sollen, bei passendem Wetter, bis Freitag, 13. Oktober, dauern. Zunächst wird die Fahrbahndecke auf der gesamten Strecke zwischen Ortsausgang Daleiden und Abzweig Preischeid abgefräst - noch ohne Sperrung.
Danach soll die neue Schicht aufgetragen werden, voraussichtlich am Montag, 9. Oktober und am Dienstag, 10. Oktober. Dazu muss der Abschnitt von der Einmündung B 410 und L 1 (Abzweigung Preischeid) und der Zufahrt zum Gewerbegebiet Daleiden (Falkenaueler Weg) für den Verkehr gesperrt werden. Das kurze Stück von dort bis zum Ortseingang Daleiden bleibt befahrbar, damit das Gewerbegebiet außerhalb von Daleiden nicht "abgehängt" wird, sagt Frank Reiland vom LBM. Nur aus Richtung Olmscheid kann man an dieser Stelle nicht auf die Bundesstraße fahren.
Eine Umleitungsstrecke für den PKW-Verkehr wird ausgeschildert, sie verläuft von Daleiden über Reipeldingen und Dahnen in Richtung Dasburg und umgekehrt. Der Schwerverkehr wird wie bisher, wegen der bereits bestehenden Sperrung infolge des Ausbaus in Irrhausen, großräumig ab Lichtenborn über Üttfeld, Leidenborn, Lützkampen und Dahnen bis zur B 410 bei Dasburg umgeleitet.
Die neue Asphaltdeckschicht im Bauabschnitt zwischen der Zufahrt zum Gewerbegebiet Daleiden (Falkenaueler Weg) und Daleiden wird ohne Sperrung aufgetragen. Der Verkehr wird per Ampel geregelt. Während dieser Arbeiten muss jedoch die Kreisstraße 142 an der Einmündung B 410 (Zufahrt aus und in Richtung Olmscheid) gesperrt werden.