| 20:41 Uhr

Glückauf für den Bergmannsverein Bleialf

FOTO: (e_pruem )
Bleialf. Mit dem Bergmannsgruß "Glückauf" begrüßte der erste Vorsitzende des Bergmannsvereins St. Barbara Bleialf, Ernst Gilles, die zahlreich erschienenen Mitglieder im Vereinslokal "Altes Backhaus" zur Jahresversammlung.

Ein besonderer Gruß galt der Ortsbürgermeisterin, Edith Baur, und Altbürgermeister und Ehrenmitglied Meinhard Leinen sowie Ehrenmitglied Theo Ernzer.
Nach dem Steigerlied und dem Totengedenken erfolgte der Bericht des Vorsitzenden. Besondere Erwähnung fanden dabei die Arbeiten des Bautrupps im Mühlenberger Stollen, die interne Schulung von neuen Stollenführern, die Teilnahme an der Fronleichnamsprozession und an der "Bleialfer Nacht". Unter anderem war man auch beim Folklorefest in Amel (Belgien) dabei und beim 30. Internationalen Bergarbeitertag in Kayl (Luxemburg). Das Barbarafest in Bleialf fand nach der Messe im Lokal "Altes Backhaus" statt. Wie jedes Jahr nahmen die Bleialfer auch die Einladung zum Kuxtreffen in Rescheid gerne an. Ernst Gilles bedankte sich besonders bei den Führern des Mühlenberger Stollens. 1650 Besucher wurden 2015 durch den Stollen geleitet.
Die Mitglieder dankten Ortsbürgermeisterin Edith Baur und den Gemeindearbeitern für die sehr gute Zusammenarbeit, im Gegenzug bedankte sich Edith Baur beim Verein für die ehrenamtlich geleisteten Arbeiten. Mehr als 270 Stunden haben die Mitglieder im Stollen bis Ende März 2016 geleistet. Für den Mühlenberger Stollen wurden neue Besucherkittel und Kopflampen angeschafft.
Nach dem Kassenbericht von Harald Igelmund und dem Bericht der Prüfer, Theo Ernzer und Josef Lenz, erteilte die Versammlung dem Vorstand Entlastung. Der Bergmannsverein hat zurzeit 320 Mitglieder.
(red/fpl)/Foto: privat