| 16:59 Uhr

Glaube
Maiprozession zur Mariensäule auf dem Eichelsberg

Die Waxweilerer ehren mit Andacht die Mutter Gottes
Die Waxweilerer ehren mit Andacht die Mutter Gottes FOTO: Tv / Fritz Knob
Waxweiler.

(red) Die Mariensäule auf dem Eichelsberg war am Muttertag das Ziel von vielen Gläubigen aus der Pfarreiengemeinschaft. Die knapp einstündige Fußwallfahrt findet jedes Jahr an einem Maisonntag statt. Begleitet wird sie immer von der Freiwilligen Feuerwehr Waxweiler, die die Straßen absichert und den Verkehr regelt. Pfarrer Georg Josef Müller hielt anschließend die Andacht auf dem Platz um das 16 Meter hohe Bauwerk aus rotem Sandstein. Die musikalische Gestaltung lag in den bewährten Händen des Prümtalchors Waxweiler. Die gut gepflegte Andachtsstätte eröffnet jedem Gast einen herrlichen Panoramablick auf die Eifelhöhen rund um die Prümtalgemeinde. Die Säuleninschrift „Dir Immaculata in Dankbarkeit 1948“ besagt, dass das Denkmal aus Dankbarkeit vor weitgehender Kriegsverschonung von Bürgern nach dem Zweiten Weltkrieg errichtet wurde. ⇥Foto: Fritz Knob