| 21:12 Uhr

Mit Genuss über Höhen und durch Täler

Die Wanderwoche des Naturparks Südeifel ist bei Touristen und Einheimischen beliebt. Foto: Naturpark Südeifel/ Winfried Hoor
Die Wanderwoche des Naturparks Südeifel ist bei Touristen und Einheimischen beliebt. Foto: Naturpark Südeifel/ Winfried Hoor FOTO: (e_eifel )
Irrel. Schöne Landschaft, eifeltypisches Essen: Der Zweckverband Naturpark Südeifel bietet gemeinsam mit den Verbandsgemeinden Arzfeld, Bitburger Land und Südeifel vom 3. bis zum 6. September vier Genusswanderungen an. In diesem Jahr gibt es bei den Routen zwei Premieren. Stefanie Glandien

Irrel. Das dürfte selbst erfahrene Eifelvereinshasen reizen: Bei der Wanderwoche des Naturparks Südeifel gibt es gleich zwei Premieren. "Die Strecken sind quasi noch warm vom Markieren", sagt Daniela Torgau, Geschäftsführerin des Naturparks Südeifel. Dieser bietet zusammen mit den Verbandsgemeinden Arzfeld, Bitburger-Land und Südeifel zum siebten Mal von Donnerstag, 3. September, bis zum Sonntag, 6. September, die Wanderwoche an.Burgfried für Teilnehmer offen


Bei insgesamt vier sogenannten Genusswanderungen gibt es neben schöner Landschaft, netten Wanderführern und einem besonderen Erlebnisprogramm auch ein Mittagsbuffet mit eifeltypischen Köstlichkeiten.
Entstanden ist die Idee im Jahr 2008 zum 50. Bestehen des Naturparks Südeifel, sagt Daniela Torgau. "Wir wollten anlässlich des runden Geburtstags nicht nur eine Feier ausrichten, sondern auch etwas für die Bevölkerung bieten - und in dem Alter geht man doch auch gerne wandern", sagt die Geschäftsführerin und lacht. Das Konzept sei so gut angekommen, dass man sich für eine Wiederholung entschied. Ein Erfolgsmodell war geboren.
Auch bei der siebten Auflage halten die Organisatoren am bewährten Konzept fest. "Die Leute genießen es, sich um nichts kümmern zu müssen. Sie melden sich an, wandern, und um den Rest kümmern wir uns", sagt Torgau.
Am Donnerstag, 3. September, gibt es zum Auftakt eine Premierenstrecke. Unter dem Titel "Auf dem Islek-Balkon" geht es entlang der frisch markierten Naturparkroute 86 in das idyllische Tal des Mühlbachs. Tags darauf führt die zweite Tour die Wanderer über den Wolsfelder Berg. Am 5. September gibt es eine Tour mit einem Naturpark-Ranger entlang der Jurassic-Park-Route. Und die Abschluss-Strecke führt ins Ourtal.
Im vergangenen Jahr nahmen 600 Menschen das Angebot an. In diesem Jahr rechnet Daniela Torgau mit der gleichen Zahl. "Viel mehr als 100 Wanderer sollten es pro Route auch nicht sein, denn dann stoßen wir an unsere Kapazitätsgrenze, und wir wollen die Qualität halten", sagt sie.
So kommen die Teilnehmer unter anderem in den Genuss, Sehenswürdigkeiten zu besichtigen, die sonst nicht der Öffentlichkeit zugänglich sind. In diesem Jahr öffnet der Besitzer der Burg Falkenstein bei der Abschlusstour eigens für die Wanderer den Burgfried.
Der Etat für das Angebot liegt bei rund 12 000 Euro, finanziert vom Naturpark Südeifel und mit den Entgelten der Wanderer. "Und ohne die vielen helfenden Hände, der Eifel-Vereinsmitglieder und der großen Unterstützung durch die Verbandsgemeinden würden wir das nicht stemmen können", sagt Daniela Torgau, die natürlich auch vor Ort sein wird, wenn alte Hasen und junge Küken genussvoll durch die Eifel wandern.

Die ganztägigen Rundtouren sind neun bis zwölf Kilometer lang. Start ist jeweils um 10 Uhr. Der Preis pro Wanderung inklusive Mittagessen und Programm liegt bei 15 Euro für Erwachsene und 11 Euro für Kinder bis zwölf Jahre. Weitere Informationen gibt es im Internet: www.naturpark-suedeifel.de
Um Anmeldung wird gebeten, Telefon: 06525/79206, E-Mail info@naturpark-suedeifel.deExtra

Donnerstag, 3. September: Auf dem Islek-Balkon. Start: DGH Lauperath, Waxweilerstraße 2. Freitag, 4. September: Wolsfelder Bergtour. Start: Wanderparkplatz Wolsfelderberg an der L 2. Samstag, 5. September: Jurassic Park-Route. Start: Parkplatz Sportplatz Ernzen, Felsenweiher. Sonntag, 6. September: Our ohne Grenzen. Start: Parkplatz Ourpromenade Bivels/Luxemburg. sn