Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 10:23 Uhr

Wetter
Der weiße Rosenmontag - Jecken, zieht euch warm an

Achtung, Glättegefahr: Die Bundesstraße 51 bei Stadtkyll am Montagmorgen.
Achtung, Glättegefahr: Die Bundesstraße 51 bei Stadtkyll am Montagmorgen. FOTO: Fritz-Peter Linden / TV
Bitburg/Prüm/Daun. In der Eifel beginnt der Rosenmontag unter einer dichten, frischen Schneedecke. Von Fritz-Peter Linden
Fritz-Peter Linden

Die Schneefälle aus der Nacht und am Rosenmontagmorgen haben der Eifel ein dichtes, weißes Kleid verpasst. Die Räumdienste sind überall unterwegs, dennoch waren am frühen Morgen noch nicht alle Straßen problemlos befahrbar, teils war man auf jungfräulichem Schnee unterwegs.

Stellenweise war man auf fester Schneedecke unterwegs.
Stellenweise war man auf fester Schneedecke unterwegs. FOTO: Fritz-Peter Linden / TV

Das Wetter soll sich zur Tagesmitte hin bei Temperaturen um den Gefrierpunkt etwas bessern, sogar die Sonne will sich angeblich zeigen. Bis dahin gilt: vorsichtig fahren.

Stadteingang von Prüm am Montag.
Stadteingang von Prüm am Montag. FOTO: Fritz-Peter Linden / TV

Immerhin: Bei der Polizei Prüm sind am Morgen keine wetterbedingten Unfälle verzeichnet. Die Beamten in Daun nahmen in der Nacht drei kleinere Havarien auf, bei denen Autos von der Fahrbahn geraten waren, niemand wurde verletzt. In Bitburg waren bis kurz nach 10 Uhr keine wetterbedingte Unfälle registriert.