| 21:53 Uhr

Oldies im Regen

The Bats beim letzten „Sommer am See“. Foto: David Dreimüller
The Bats beim letzten „Sommer am See“. Foto: David Dreimüller
Die Oldieband The Bats hat das letzte Konzert der Reihe "Sommer am See" gegeben. Trotz Regens kamen zahlreiche Besucher zum Blankenheimer Weiher. Im kommenden Jahr wird die Reihe nicht mehr während der Sommerferien stattfinden. Von David Dreimüller

Blankenheim. Etwa 200 Besucher haben tapfer den grauen Regenwolken am Eifelhimmel getrotzt und kamen zur letzten Veranstaltung der Reihe "Blankenheim Sommer am See". Den Schlusspunkt der Open-Air-Saison am Blankenheimer Weiher setzte die Oldieband The Bats. Die Gruppe hatte, da vielen Besuchern von der Blankenheimer Oldienight bekannt, bei ihrem Auftritt ein Heimspiel.

"Sehr zufrieden mit der Resonanz" zeigte sich Erich Schell von der Touristinfo im Rückblick auf die insgesamt fünf Veranstaltungen. So habe man zu jeder einzelnen "ein paar Hundert Leute" am Blankenheimer Weiher begrüßt und sei auch mit dem Musikmix "gut gefahren". Bei der Ausarbeitung des Programms habe man Bewährtes beibehalten und Neues miteingebunden. Die Reihe habe sich etabliert.

Neben The Bats spielten in diesem Sommer am Blankenheimer Weiher auch Noxit, Contrast Silver, Dompiraten, 1-Ahr-Jazz-Band & Zoom, die Lommersdorfer Musikanten und der Musikverein Hüngersdorf. Dies hätten auch die Menschen mit ihren Besuchen als Erfolg quittiert. Schell sagt: "Die Reihe ist bei den Menschen angekommen. Es tut unserem Image gut, wenn wir so etwas regelmäßig anbieten."

Gemeinde plant Bau einer Überdachung



Nur die Wetterwünsche schienen dieses Jahr nicht richtig bei Petrus angekommen zu sein. Denn lediglich die ersten beiden Veranstaltungen fanden bei optimalem Sommerwetter statt. "Letztes Jahr hatten wir großes Glück, in diesem Jahr haben wir den typischen Eifeler Sommer", sagt Schell. Im kommenden Jahr will die Gemeinde für die Unwägbarkeiten des Wetters besser gerüstet sein. Sie plant die Anschaffung einer Freiluftüberdachung, wie Schell verriet. Diese könnte Besuchern wie Musikern besseren Schutz vor schlechtem Wetter bieten und auch bei anderen Veranstaltungen, etwa der Tour de Ahrtal, zum Einsatz kommen. Somit würde man die Veranstaltung etwas unabhängiger vom Wetter machen.

Ebenfalls noch unklar ist der Starttermin der nächsten "Sommer am See"-Reihe. Denn in diesem Jahr waren aufgrund der späten Ferien auch die Veranstaltungen im Kalender nach hinten verlegt worden. Diese kollidierten mit dem Blankenheimer Seenachtsfest und der Kirmes. Schell versprach, eine Lösung zusammen mit den Blankenheimer Vereinen zu finden. Der Usus der vergangenen Jahre, die Reihe parallel zu den Sommerferien zu veranstalten, entfällt im kommenden Jahr. Dann beginnen die Ferien erst Ende Juli.