| 20:36 Uhr

Plötzlich ist da dieses Loch

Neue Straße – und schon ein Flicken drin: Christian Ganser und sein Sohn Matthias. TV-Foto: Fritz-Peter Linden
Neue Straße – und schon ein Flicken drin: Christian Ganser und sein Sohn Matthias. TV-Foto: Fritz-Peter Linden
Olzheim. Gerade erst ist sie neu geteert worden, die Olzheimer Hauptstraße - da wundert sich Ex-Ortsbürgermeister Christian Ganser über ein Loch vor seinem Haus, das nur notdürftig wieder verflickt wurde. Die Kommunalen Netze Eifel liefern kurz darauf die Erklärung.

Olzheim. Da ruft dann Christian Ganser, der frühere Ortsbürgermeister von Olzheim, doch lieber noch einmal beim TV an: Er wundere sich über ein notdürftig repariertes Loch in der Fahrbahn vor seinem Haus. "Das können Sie sich mal angucken kommen. Die Straße ist doch erst gemacht worden - und schon ist sie wieder aufgerissen", sagt Ganser. Tatsächlich war die Ortsdurchfahrt erst vor dem Winter mit einer neuen Decke versehen worden, weil der Vollausbau noch auf sich warten lässt. Vorige Woche sei dann vermutlich jemand vom Wasserversorger, den Kommunalen Netzen Eifel (KNE) dort gewesen, habe die Straße geöffnet und an einer Leitung gearbeitet.

Anschließend aber habe eine Firma das Loch nur provisorisch wieder geschlossen: "Die haben da zwei, drei Zentimeter Teer drübergeschmiert und sind mit dem Stampfer drübergefahren", sagt Ganser. Das Ganze sei ziemlich bucklig, die ersten Steine bröckelten schon heraus - "das hält keine zwei Wochen". Das soll es allerdings auch gar nicht, wie Herbert Reinhard von den Kommunalen Netzen auf TV-Anfrage erklärt. Tatsächlich habe es in Olzheim einen Rohrbruch gegeben. Der Schaden sei behoben, das Loch wieder verfüllt worden - allerdings vorerst nur provisorisch: "Wir warten dann meistens zwei Wochen, bis sich alles gesetzt hat. Und dann kommen eine Tragschicht und eine Bitumenschicht obendrauf." Die KNE-Mitarbeiter seien laufend mit dem Leck-Suchfahrzeug unterwegs, um Störungen zu finden und zu beheben, weil man für 1600 Kilometer Rohrleitungen im Eifelkreis zuständig sei. fpl