| 21:12 Uhr

Putin und Russland im "Brennpunkt Geschichte"

Prüm. Der langjährige Leiter des Moskauer Büros des Focus und Russland-Experte Boris Reitschuster spricht am Freitag, 13. März 2015, um 19.30 Uhr im Konvikt in Prüm zum Thema "Wladimir Putin - Ein Machtmensch und sein System".

Prüm. Der Vortrag "Wladimir Putin - Ein Machtmensch und sein System" ist eine Veranstaltung, zu der der Geschichtsverein Prümer Land im Rahmen seiner Veranstaltungsreihe "Brennpunkt Geschichte" am Freitag, 13. März. 19.30 Uhr, im Konvikt einlädt. Mit der Besetzung der Krim hat Wladimir Putin die gegenwärtige Ordnung Europas in ihren Grundfesten erschüttert, sagt der Referent und Russland- Experte, Boris Reitschuster.
Er spricht in seinem Vortrag zur aktuellen Lage in Russland, über Wladimir Putin und die Ukraine-Krise.
Reitschuster leitete jahrelang das Moskauer Büro des Focus. 2008 wurde er mit der Theodor-Heuss-Medaille ausgezeichnet. Er gilt als Russlandexperte, der 2014 mit der Neuauflage des Buches "Putins Demokratur" in der Bestsellerliste landete und als Russlandkenner im Fernsehen gern gesehener Gast ist.
Der Vorverkauf für die Veranstaltung hat begonnen. Karten sind zum Preis von 6 Euro (Mitglieder Geschichtsverein Prümer Land, Schüler, Studenten) und 8 Euro (Erwachsene) in den Prümer Buchhandlungen Behme und Hildesheim, unter Telefon 06551/2489 und im Internet unter <%LINK auto="true" href="http://www.gvpl.de" class="more" text="www.gvpl.de"%> erhältlich. red