| 21:46 Uhr

Rat fordert erneut Ganztagsbetrieb für Realschule plus

Derzeit würden 92 Schüler an einem Ganztagsangebot an der Graf-Salentin-Schule teilnehmen. Das ergab eine Umfrage der Schule. In die Modernisierung der Gebäude wird investiert.Foto: Archiv/Graf-Salentin-Schule
Derzeit würden 92 Schüler an einem Ganztagsangebot an der Graf-Salentin-Schule teilnehmen. Das ergab eine Umfrage der Schule. In die Modernisierung der Gebäude wird investiert.Foto: Archiv/Graf-Salentin-Schule
Der Verbandsgemeinderat Obere Kyll hat die Mittagsverpflegung an der Grundschule Jünkerath und die Einrichtung einer Ganztagsschule an der Realschule plus in Jünkerath einstimmig abgesegnet.

Jünkerath. (sn) Da gingen alle Hände hoch: Einstimmig haben die Mitglieder des Verbandsgemeinderats Obere Kyll zwei Beschlüsse gefasst: Der Auftrag für die Mittagsverpflegung für die Grundschule in Jünkerath geht an das Prümer Krankenhaus. Für die Realschule plus beantragten die Fraktionen die Einrichtung einer Ganztagsschule, wie sie nebenan an der Grundschule bereits läuft (der TV berichtete).

Im vergangenen Jahr hatte die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) Trier bereits für die Grundschule ein Ganztagsangebot genehmigt. Für die Realschule plus wurde der Antrag jedoch abgelehnt.

Tatsächliche Schülerzahl ist deutlich höher als erwartet



Das Schulgesetz fordert für die Einrichtung einer Ganztagsschule drei Klassen pro Jahrgang (Dreizügigkeit). Der Schulentwicklungsplan geht aber von sinkenden Schülerzahlen aus.

"Wir müssen Nachhaltigkeit herstellen", sagt Arno Fasen von der Zentralabteilung der VG. "Zurzeit liegen wir deutlich über den Zahlen." Insgesamt 358 Schüler besuchen die Stufen fünf bis zehn. Die Einrichtung einer Ganztagsschule hielte mehr Schüler am Standort und würde weitere aus Nordrhein-Westfalen anlocken, sagt Fasen. Die Schule sei in einem sehr guten baulichen Zustand.

In diesem und im kommenden Jahr werden insgesamt 1,6 Millionen Euro in die Modernisierung der Gebäude investiert. So werden die Heizungs- und Lüftungsanlage erneuert und ein Blockheizkraftwerk installiert. Den Musikraum könnte man als Mensa nutzen. Ein Neubau sei also nicht notwendig. Bei einer Umfrage haben 92 Eltern signalisiert, ihre Kinder für die Ganztagsschule anzumelden. 58 Eltern konnten es noch nicht sagen.

Raoul Roth, Konrektor an der Graf-Salentin-Schule, stellte dem Rat das Konzept vor. Neben einem gemeinsamen Mittagessen ist geplant, Arbeitsgemeinschaften, Lernzeiten sowie Förder- und Forderunterricht anzubieten. Sowohl externes Personal als auch Lehrer würden das Nachmittagsangebot gestalten. Im Dezember wird mit einer Entscheidung gerechnet. Neben der Graf-Salentin-Schule hat auch die Realschule plus in Hillesheim einen Antrag auf Einrichtung eines Ganztagsangebots gestellt. In KÜRZE: Schwimmbad Stadtkyll Bürgermeisterin Diane Schmitz informierte den Rat über den aktuellen Stand bei der Sanierung des Schwimmbads. Der Förderantrag sei gestellt. Zwar sei geplant, die Wasserfläche von 1000 auf 860 Quadratmeter zu verkleinern, es werde aber weiterhin drei Becken geben. Diese sollen aus technischen Gründen miteinander verbunden werden. (sn)