| 16:49 Uhr

Gesundheit
Bewegung für Körper und Geist im Kurpark der Stadt

Prüm. „Bewegung für Körper und Geist“ – das verspricht ein Angebot, das die Gemeindeschwestern plus in der Verbandsgemeinde, Renate Humble und Edith Baur, den Bürgern in Zusammenarbeit mit dem Kreis-DRK unterbreiten.
Fritz-Peter Linden

„Bewegung für Körper und Geist“ – das verspricht ein Angebot, das die Gemeindeschwestern plus in der Verbandsgemeinde, Renate Humble und Edith Baur, den Bürgern in Zusammenarbeit mit dem Kreis-DRK unterbreiten.

Wer dabei sein und etwas für seine Fitness tun will, kommt am Montag, 4. Juni, um 14 Uhr zum vorgesehenen Treffpunkt, dem Parkplatz am Prümer Kurpark. Sollte es dann regnen, ziehen die Teilnehmer um ins DRK-Heim in der Kalvarienbergstraße 4.

Worum geht`s? „Bewegung schafft Lebensfreude, steigert Wohlbefinden und schafft soziale Kontakte“, schreiben die Organisatoren. Durch ausreichend Bewegung werde nicht nur der Körper fit gehalten, sondern auch das Gehirn.

Mindestens zwanzig Minuten pro Tag wären ideal. Dabei gehe es nicht um Höchstleistungen, sondern darum, „mit Spaß in Bewegung zu bleiben“.

Die Veranstaltung zählt zum Projekt „Lokale Allianz für Menschen mit Demenz“. Kooperationspartner sind außer den Genannten die Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz im Rahmen der Kampagne „Ich bewege mich - mir geht es gut“, und die Bertrada-Grundschule Prüm.

Mitmachen kann jeder, Anfragen oder Anmeldungen richtet man an Brunhilde Hell bei der Kreisverwaltung in Bitburg unter Telefon 06561/155209. Per E-Mail ist sie ebenfalls zu erreichen, unter der Anschrift: hell.brunhilde@bitburg-pruem.de

Auskunft erteilen auch die beiden Gemeindeschwestern Renate Humble und Edith Baur im Konvikt unter Telefon 06551/1489555. E-Mails schreibt man an info@gs-plus-pruem.de