| 20:35 Uhr

Steinmehlen wird ins Licht gerückt

Treffpunkt am Samstag: die Kirche in Steinmehlen. TV-Foto: Fritz-Peter Linden
Treffpunkt am Samstag: die Kirche in Steinmehlen. TV-Foto: Fritz-Peter Linden
Steinmehlen. Steinmehlen, das schöne Örtchen bei Prüm, ist morgen Station bei der Dorffoto-Aktion des Trierischen Volksfreunds. Das Ziel: so viele Einwohner wie möglich aufs Bild zu bekommen. Das Treffen ist um 14 Uhr an der Kirche.

Steinmehlen. Der TV kommt morgen, Samstag, zur Dorffoto-Aktion nach Steinmehlen, den kleinen Ort bei Prüm (und seit fast 40 Jahren auch Stadtteil). Um 14 Uhr treffen sich die Bürger mit Fotograf Klaus Kimmling und Redakteur Fritz-Peter Linden an der Kirche, um ein Gruppenbild mit allen zu machen, die dabei sind.
Einen Abzug des Fotos erhalten die Steinmehlener TV-Abonnenten anschließend zugesandt. Auch Nichtabonnenten können eine Aufnahme bekommen, wenn sie eine Adresskarte ausfüllen und abgeben. Die Gemeinde erhält das Foto außerdem gerahmt und im Großformat.
Steinmehlen mit seinen heute 84 Einwohnern, wie Ortsvorsteher Klaus Holz durchgibt, ist schon sehr alt: Der Ort wird erstmals im 12. Jahrhundert in einer Urkunde erwähnt, sein Name stammt vermutlich - da er früher "Steinmuhlen" hieß, von einer Mühle, die dort in früheren Zeiten auf einer nahen Anhöhe gestanden haben soll. "Wir haben im Oktober 50 Jahre seit der Einweihung unserer Kapelle. Dann haben wir auch ein Fest hier", sagt Klaus Holz.
Der Termin: Samstag, 5. Oktober, und Sonntag, 6. Oktober - exakt der Tag 50 Jahre nach Einweihung der Kapelle. Obwohl der Ort so klein ist, hat er sogar sein eigenes Presseorgan: Denn Laura Schoos, Maria Holz und Sarah Kauth, alle drei Schülerinnen im Vinzenz-von-Paul-Gymnasium Niederprüm, verfassen regelmäßig den "Steinmehlener Kurier" - Auflage: 54 Stück.
Gestern Abend hat Klaus Holz noch einmal eine Bürgerversammlung wegen des Fests einberufen - und dabei auch noch einmal alle eingeschworen, zur Fotoaktion zu kommen. Zwar seien einige Kinder mit dem Jugendrotkreuz unterwegs - "aber die anderen sind alle animiert, dass sie am Samstag da sind".
Die Dorffoto-Aktion des Trierischen Volksfreunds geht in den beiden Verbandsgemeinden Arzfeld und Prüm bereits in wenigen Wochen weiter. Die nächsten Termine sind am Samstag, 28. September, 14 Uhr, in Plütscheid am Dorfgemeinschaftshaus, und am Samstag, 28. September, 16 Uhr, in Seiwerath am Gemeindehaus. fpl