| 16:08 Uhr

Verkehr
Autofrei im Lustigen Prümtal - Freie Fahrt auf 27 Kilometern

FOTO: e_pruem <e_pruem@volksfreund.de> / Vladi Nowakowski
Olzheim/Prüm/Waxweiler. Das „Lustige Prümtal“ geht am Sonntag in die 22. Runde. Die Strecke ist für motorisierte Fahrer gesperrt. Von Frank Auffenberg

Es geht wieder los: Um neun Uhr werden am Sonntag, 2. September, etliche Straßen zwischen Olzheim und Waxweiler beim Radaktionstag „Lustiges Prümtal“ für den motorisierten Verkehr gesperrt. Einzige Ausnahme: E-Fahrräder. „Seitdem sie immer beliebter werden, entdecken immer mehr Menschen die Eifel, die sie einst aus Furcht vor den Steigungen mieden“, sagt Aloysius Söhngen, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Prüm.

Organisiert wird auch die 22. Auflage des Traditionstermins wieder von den Verbandsgemeinden Prüm und Arzfeld. Entlang einer 27 Kilometer langen Strecke starten ab 10 Uhr in den anliegenden Dörfern Unterhaltungsprogramme, die Verkehrssperrungen werden von 9 Uhr bis 19 Uhr gelten. „Damit man auch wirklich von Anfang an freie Fahrt hat“, sagt Georg Sternitzke, Leiter der Touristinformation in Prüm.

Die Verkehrseinschränkungen beginnen im Norden mit einer Vollsperrung der Kreisstraße164 an der Einmündung zur Landesstraße 23 bei Olzheim in Richtung Willwerath, Hermespand und Dausfeld bis Prüm.

In der Stadt sind die Prümtalstraße, die Kurcenterstraße, die Monthermeerstraße, die Teichstraße, die Hahnstraße, der gesamte Hahnplatzbereich und die Bahnhofstraße gesperrt.

Der Verkehr aus Richtung Gerolstein wird in Prüm über die Ritzstraße, die Spiegelstraße und die Unterbergstraße in Richtung Tafel umgeleitet. Aus Richtung Tafel erfolgt die Verkehrsführung über Am Johannisborn, Langemarckstraße, Reginostraße, Oberbergstraße und Spiegelstraße in Richtung Ritzstraße.
Ab Prüm wird die Bundesstraße 410 in Richtung Niederprüm, Weinsfeld, Watzerath, Pittenbach und Pronsfeld bis nach Lünebach gesperrt. Von dort aus folgt die Sperrung dem Verlauf der L♦21 bis Waxweiler. Die B♦410 von und nach Lichtenborn, Lünebach und Lierfeld ist für den Kraftfahrzeugverkehr geöffnet. Der Eifel-Zoo kann in Lünebach aus beiden Richtungen erreicht werden.

Die Zufahrtsstraßen zur Strecke sind alle befahrbar und können neben den ausgewiesenen Parkplätzen ebenfalls als Parkflächen genutzt werden.

Die Einsatzkräfte der Polizei und der Freiwilligen Feuerwehren werden am Sonntag weitere Auskünfte bezüglich der Parkmöglichkeiten und Umleitungsstrecken vor Ort geben.

Weitere Informationen zum Radaktionstag „Lustiges Prümtal“ findet man im Internet unter: www.lustiges-pruemtal.de