| 07:50 Uhr

Regionalentwicklung
„Über die Dörfer“: Kickeshausen

Kickeshausen. Viel zu berichten hat Albert Zimmermann nicht für unsere Rubrik „Über die Dörfer“. „Wir hoffen, dass wir dieses Jahr noch schnelleres Internet bekommen“, sagt der Ortsbürgermeister von Kickeshausen: „Und dass die Kommune unsere Straße flickt, wenn sie mal wieder kaputt ist.“ Von Christian Altmayer
Christian Altmayer

Vor drei Jahren habe die Gemeinde den Kanal in der Ortslage erneuert. Das sei in Kickeshausen die letzte große Aktion gewesen, sagt Zimmermann: „Jetzt müssen wir schauen, dass wir die Gemeinde aufrecht erhalten. Mehr können wir nicht tun.“

Denn es sei kein Geld in der Kasse für Investitionen. Gewerbe gebe es in Kickeshausen nicht und somit auch keine Gewerbesteuer. Finanzspritzen vom Land gebe es zwar, „doch die Verbandsgemeinde Arzfeld und der Kreis nehmen uns den größten Teil dieser Förderung über Umlagen wieder weg. So wachse jedes Jahr  der Schuldenberg des 40-Seelen-Ortes.

Und so ist das einzige, was in Kickeshausen in nächster Zeit ansteht, das Aufstellen des Maibaums und das Burgbrennen am ersten Sonntag nach Fastnacht.

Was läuft in den Eifeldörfern? Der TV hört weiter nach. Und ruft die Gemeindechefs dazu auf, sich bei uns zu melden per E-Mail an: eifel@volksfreund.de, Stichwort: Über die Dörfer.