| 20:00 Uhr

Um die eigene Achse geschleudert

Der silberfarbene PKW wollte das grüne Zollfahrzeug überholen, als es zum Unfall kam. Ursache war wahrscheinlich ein Wendemanöver des Zollautos. Foto: Polizei
Der silberfarbene PKW wollte das grüne Zollfahrzeug überholen, als es zum Unfall kam. Ursache war wahrscheinlich ein Wendemanöver des Zollautos. Foto: Polizei
HABSCHEID. (red) 50 000 Euro Sachschaden und vier schwer, aber nicht lebensgefährlich Verletzte sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls auf der A 60 in Höhe der Gemarkung Habscheid.

Der Fahrer eines Zollfahrzeugs fuhr am Mittwoch, 27. Dezember, gegen 22.20 auf der A 60 in Richtung Bleialf. Hinter ihm fuhr ein 24-Jähriger aus dem Altkreis Prüm und wollte überholen, wobei es zum Zusammenstoß kam. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Autos um die eigene Achse herumgeschleudert und kamen entgegen der Fahrtrichtung auf der Gegenfahrbahn zum Stillstand. Die zwei Insassen des Zollfahrzeugs und die beiden Insassen des Autos wurden schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt und nach Erstversorgung durch einen Notarzt in drei Rettungswagen des DRK Prüm und Arzfeld in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 50 000 Euro. Unfallursache dürfte, vorbehaltlich weiterer Ermittlungen, ein Wendemanöver des Zollfahrzeugs gewesen sein.