Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 14:57 Uhr

Verwaltungsgericht weist Klage wegen Bahnstrecke Prüm-Gerolstein ab

Mainz/Prüm. Das Verwaltungsgericht Mainz hat die Klage der Rhein-Sieg-Eisenbahn (RSE) gegen das Land Rheinland-Pfalz wegen der versagten Betriebsgenehmigung für die Bahnstrecke Prüm-Gerolstein abgewiesen. Christian Brunker

Das Eisenbahnunternehmen hatte vor, die seit Jahren stillgelegte Trasse zu reaktivieren und dort einen touristischen Schienenverkehr zu installieren. Doch das rheinland-pfälzische Verkehrsministerium hatte die dafür notwendige Betriebsgenehmigung verweigert. Dagegen ging die RSE beim Verwaltungsgericht Mainz vor und ist nun damit gescheitert. Ob die RSE gegen das Urteil in Berufung geht, steht noch nicht fest.