| 20:34 Uhr

Zirkus Charles Knie: "Platz frei" für den Zeltaufbau

Prüm. Der Zirkus Charles Knie gastiert ab dem 2. März für drei Tage in Prüm. Die Vorbereitungen auf dem Ausstllungsgelände in Prüm haben gestern begonnen. In der kommenden Woche beginnt der Aufbau der Zirkusstadt.

Prüm. Der Direktor des Groß-Zirkus\' Charles Knie, Sascha Melnjak, und sein Betriebsleiter Sandro Vernuccio sind am Freitag nach Prüm gekommen. Vertreter der Stadt wiesen sie auf dem Ausstellungsgelände ein und erklärten ihnen, wo die Wasser- und Stromleitungen liegen. Zusammen haben sie den Platz vermessen und die Position von Zeltstangen, Ankern und der Fahrzeuge markiert.
In den kommenden Tagen machen sich die Fahrer mit den Material- und Packwagen auf den 250 Kilometer weiten Weg von Karlsruhe nach Prüm. Ab Dienstag wird es auf dem Platz richtig bunt, weil das Personal und die Tiere anreisen. Der Charles-Knie-Zoo wird bereits eingerichtet. Parallel beginnt der Aufbau des Zelts mit seinen 1440 Sitzplätzen.
Die 21 internationalen Artisten sowie das achtköpfige Live-Orchester reisen in einer Woche gemeinsam mit dem Regisseuer Louis Knie sen. und dem Choreographen Robert Maytas an. Zwei Tage später beginnen die Proben, bevor am Freitag, 2. März, um 15.30 Uhr die erste 150-minütige Vorstellung in der Manege mit dem neuen Saisonprogramm beginnt. red
Vorstellungen: Freitag, 2. März, und Samstag, 3. März, jeweils um 15.30 Uhr und 19.30 Uhr. Sonntag, 4. März, 11 Uhr, 15.30 Uhr und 19.30 Uhr.