1. Region

Raubüberfälle auf Tankstellen aufgeklärt

Raubüberfälle auf Tankstellen aufgeklärt

Die beiden bewaffneten Raubüberfälle auf Tankstellen in Daun und Kelberg (Vulkaneifelkreis) sind aufgeklärt. Die Polizei Euskirchen hat drei Tatverdächtige festgenommen, die auch für die Taten in der Eifel verantwortlich sind.

Wie bereits berichtet, wurden am 26. Dezember 2008 ein Raubüberfall auf die Tankstelle in Kelberg und am 16. Januar diesen Jahres ein weiterer Überfall auf eine Tankstelle in Daun verübt. Wie die Kriminalpolizei Wittlich am Donnerstag mitteilte, konnte sie in Zusammenarbeit mit der Kripo Euskirchen und der Polizeiinspektion Daun diese Straftaten aufklären..

Die Polizei in Euskirchen nahm drei Tatverdächtige fest. Diese stehen im dringenden Tatverdacht insgesamt sechs Raubüberfälle auf Tankstellen und zwei Textilmärkte im Bereich Düren, Aachener Land, Euskirchen, Schleiden und Erftstadt verübt zu haben. Durch diese Ermittlungen war auch die Aufklärung der Taten in Daun und Kelberg möglich.

Demnach fuhr ein 39-jähriger Kraftfahrer seinen 16-jährigen Sohn zu den jeweiligen Tatorten. Er benutzte einen Nissan mit BM und EU - Kennzeichen. Dort verübte der Sohn entweder alleine oder zusammen mit seinem gleichaltrigen Freund oder dem Vater die Taten. Maskiert und unter Vorhalt einer Waffe betraten die Täter die Räumlichkeiten und forderten von den alleine anwesenden Angestellten die Herausgabe von Bargeld und Tabakwaren. So wurde in Daun ein dreistelliger und in Kelberg ein vierstelliger Betrag geraubt.
Vater und Sohn wurden am 30. Januar dem Ermittlungsrichter in Aachen vorgeführt, der gegen den Vater Haftbefehl erließ. Im Zuge weiterer Ermittlungen wurde bekannt, dass die Lebensgefährtin des Mannes ebenfalls als Fahrerin fungierte. Auch gegen die Frau wurde dann einen Tag später Haftbefehl erlassen. Die Tatverdächtigen haben ein umfassendes Geständnis abgelegt.