Razzia im Mannschafts-Hotel von Frank Schleck

Razzia im Mannschafts-Hotel von Frank Schleck

Die Polizei hat das Hotel der Luxemburger Rad- Nationalmannschaft in Gaggiolo bei Varese durchsucht. Das berichteten Augenzeugen. Ob die Razzia in der vergangenen Nacht im Zusammenhang mit den neuen Vorwürfen gegen den Luxemburger Radprofi Frank Schleck stand, ist noch unklar.

Nach Informationen der „Süddeutschen Zeitung“ ist der 28-Jährige Kunde des Doping-Arztes Eufemiano Fuentes gewesen. Die Zeitung belegt dies mit einem Bankauszug über knapp 7000 Euro. Schleck fuhr bei der Tour de France zwei Tage im Gelben Trikot.

Mehr von Volksfreund