1. Region

Realschule Hermeskeil erhält das eTwinning- Qualitätssiegel

Realschule Hermeskeil erhält das eTwinning- Qualitätssiegel

"Schulen ans Netz“, eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und der Deutschen Telekom AG, hat der Erich-Kästner-Realschule Hermeskeil für ihr Internet-Weihnachtsprojekt mit Partnern aus sieben Ländern das „eTwinning-Qualitätssiegel“ verliehen. In englischer Sprache waren Weihnachtstraditionen erforscht und dokumentiert worden.

(doth) „Christmas traditions in different countries“ heißt das Projekt, das Hermeskeiler Schüler gemeinsam mit Schulen aus Portugal, Litauen, Polen, der Slowakei, aus Spanien, Rumänien und Tschechien via Internet durchführten. „Das eTwinning-Qualitätssiegel ist die offizielle Anerkennung für ein zukunftsweisendes Engagement in europäischen Schulpartnerschaften“, begründete Heike Härtel von der Nationalen Koordinierungsstelle eTwinning, Schulen ans Netz, die Preisverleihung. Sie verlieh die Auszeichnung gemeinsam mit Siegfried Czernohorsky vom Bildungsministerium.

Eine unabhängige Jury von Bildungsexperten wählte das „Weihnachtsprojekt“ der Erich-Kästner-Schule für das Qualitätssiegel aus, weil es „auf beeindruckende Weise den Nutzen moderner Kommunikationstechnologien für interkulturelle Verständigung und länderübergreifende Projektzusammenarbeit zeigt“.

Ihren Stolz brachten der Kreisbeigeordnete, Dieter Schmitt, und der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Hermeskeil, Michael Hülpes, zum Ausdruck: „Damit hat sich diese Schule erneut für die Zukunft gut positioniert.“ Die dauerhafte Partnerschaft sei der bleibende Wert der Initiative. In der Schule bleibt dauerhaft auch eine interaktive Schultafel, das sogenannte „Smart-Board“, mit dem der Schulunterricht revolutioniert werden kann.