Region Bitburg: Kaum Unfälle trotz widriger Straßenverhältnisse

Region Bitburg: Kaum Unfälle trotz widriger Straßenverhältnisse

Trotz widriger Straßenverhältnisse bei Schnee und Eis haben sich in der Nacht zum Freitag und am Freitagmorgen nur wenige Unfälle im Kreis Bitburg-Prüm ereignet.

Trotz widriger Straßenverhältnisse bei Schnee und Eis haben sich in der Nacht zum Freitag und am Freitagmorgen nur wenige Unfälle im Kreis Bitburg-Prüm ereignet. Beim Befahren der B 51 kam ein 35-jähriger Autofahrer in Höhe von Meilbrück nach links von der Fahrbahn ab, durchfuhr eine Hecke und prallte gegen einen Baum. Am Fahrzeug entstand Totalschaden, der Fahrer wurde leicht verletzt. Ursache war eine vereiste Spurrille auf der Fahrbahn.

Auf der B 50 bei Brimingen und in der Prälat-Benz-Straße in Bitburg kam es am Morgen zu leichten Kollisionen, bei denen jedoch nur Sachschaden entstand. Auf dem Parkplatz der Brauerei kam es ebenso zu einem Unfall mit Sachschaden.

Die meisten Verkehrsteilnehmer haben sich laut Polizei auf die widrige Situation eingestellt und fahren entsprechend vorsichtig. Ebenso ist es dem gut organisiertem Dienst der Straßenmeistereien zu verdanken, dass zügig geräumt und gestreut wird.

Die Polizei weist erneut darauf hin, dass gerade bei Regen, Schnee, Nebel und einsetzender Dämmerung solle in jedem Fall mit Licht gefahren werden müsse.

Mehr von Volksfreund