Verband: Ausländer fallen oft durch Führerscheintest

Koblenz. Ausländer mit wenig Deutschkenntnissen scheitern nach Angaben des Fahrlehrerverbands Rheinland besonders häufig in der Führerscheinprüfung. „Deutschland ist das einzige Land in Europa, wo Immigranten die theoretische Prüfung in zwölf Fremdsprachen ablegen können“, sagte Verbandschef Joachim Einig in Koblenz der Deutschen Presse-Agentur. „In der praktischen Prüfung scheitern dann viele ohne genügend Deutsch schon daran, dass der Prüfer zum Beispiel kein Arabisch kann.“ Von dpamehr