Erster „Tag der Landesgeschichte“

Koblenz. 100 Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkrieges hat Rheinland-Pfalz mit dem ersten „Tag der Landesgeschichte“ ein Forum zur Begegnung von studierten Historikern und Laien geschaffen. Landtagspräsident Hendrik Hering (SPD) sagte anlässlich der Veranstaltung mit Vorträgen, Infoständen und Ausstellungen am Samstag auf der Koblenzer Festung Ehrenbreitstein laut Redemanuskript: „Wir wollen so die Arbeit derjenigen unterstützen, die sich tagtäglich vor Ort für die Aufarbeitung und Bewahrung des historischen Erbes unseres Landes einsetzen.“ Von dpamehr