1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

100 Jahre Erlöserkirche Gerolstein

100 Jahre Erlöserkirche Gerolstein

Von Kraft und Glanz des Hohenzollern-Geschlechts sollte ihr Bau in der katholischen Eifel künden: Die evangelische Erlöserkirche in Gerolstein ist vor 100 Jahren geweiht worden und ein wichtiges Zeugnis des Kirchenbau-Programms des letzten deutschen Kaisers, Wilhelm II. Erbaut wurde die Erlöserkirche von 1907 bis 1913 von Franz Schwechten, einem berühmten Architekten.

Er hat auch die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin errichtet. Finanziert wurde sie vom Kirchenbauverein Berlin, der sie dem Kaiser schenkte. Dieser wiederum finanzierte den Bau auch aus seinem Privatvermögen. Er war bei der Eröffnung am 15. Oktober 1913 anwesend. Die Evangelische KirchengemeindeGerolstein-Jünkerath nimmt das Jubiläum zum Anlass, ein großes Programm für Jung und Alt an Veranstaltungen, Gottesdiensten und Festen zu erstellen. Ein Höhepunkt war das Konzert der Band Die Prinzen in der Erlöserkirche. (sts)/Foto: Archiv/Touristinfo Gerolsteiner Land