Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 11:56 Uhr

55-Jähriger zieht bei Schlägerei in Regionalbahn Notbremse

Im Saarland kam es im Zug zu einer Schlägerei. Foto: Patrick Pleul/Archiv
Im Saarland kam es im Zug zu einer Schlägerei. Foto: Patrick Pleul/Archiv FOTO: Patrick Pleul
St. Ingbert. Bei einer Schlägerei in einer Regionalbahn auf dem Weg nach Saarbrücken hat ein 55-Jähriger die Notbremse gezogen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, waren am Samstagabend zwei Männergruppen verbal und körperlich aneinander geraten. Der 55-Jährige habe sich dadurch genötigt gefühlt, wenige Meter vor dem Halt in St. Ingbert die Notbremse zu ziehen. Die Bundespolizei hat daraufhin Straf- und Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen Körperverletzung, Beleidigung, Missbrauch von Nothilfeeinrichtungen und dem Überschreiten von Gleisanlagen eingeleitet. dpa