| 16:48 Uhr

64-jähriger Autofahrer stirbt nach Unfall im Westerwaldkreis

Ein Rettungswagen mit Blaulicht. Foto: Lukas Schulze/Archiv
Ein Rettungswagen mit Blaulicht. Foto: Lukas Schulze/Archiv FOTO: Lukas Schulze
Vielbach. Ein 64-Jähriger ist mit seinem Auto auf einer Landstraße im Westerwaldkreis von der Fahrbahn abgekommen und tödlich verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, starb der Mann am Dienstagmorgen noch an der Unfallstelle. Er war auf der L 307 zwischen Mogendorf und Vielbach nach links von der Spur abgewichen und seitlich in ein entgegenkommendes Auto und dann in einen Transporter gekracht. Zwei weitere Personen wurden leicht verletzt. Die Landstraße wurde gesperrt. Die Unfallursache und die Höhe des Sachschadens müssen noch ermittelt werden. dpa

Ein 64-Jähriger ist mit seinem Auto auf einer Landstraße im Westerwaldkreis von der Fahrbahn abgekommen und tödlich verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, starb der Mann am Dienstagmorgen noch an der Unfallstelle. Er war auf der L 307 zwischen Mogendorf und Vielbach nach links von der Spur abgewichen und seitlich in ein entgegenkommendes Auto und dann in einen Transporter gekracht. Zwei weitere Personen wurden leicht verletzt. Die Landstraße wurde gesperrt. Die Unfallursache muss noch ermittelt werden. Ob es eine Obduktion geben wird, ist derzeit unklar. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf mehrere Zehntausend Euro.

Pressemeldung im Internet