1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Ab sofort anmelden für KLASSE! und Mini-KLASSE!

Neustart in Corona-Zeiten : Ein Neustart unter besonderen Vorzeichen

Auch in Zeiten von Corona bietet der TV seine traditionellen Projekte KLASSE! und Mini-KLASSE! an. Die Anmeldephase startet.

Es sind besondere Zeiten überall, speziell auch für alle Schülerinnen, Schüler, Lehrerinnen und Lehrer. Heute in zwei Wochen startet das neue Schuljahr in Rheinland-Pfalz – und angesichts der Corona-Pandemie gibt es noch einige Fragezeichen, wie der Lehrbetrieb wohl aussehen soll. In diesen besonderen Zeiten geht auch das Volksfreund-Schulprojekt KLASSE! inklusive des „kleinen Bruders“ Mini-KLASSE! in seine 23. Auflage.

Der Trierische Volksfreund und seine langjährigen Partner Volksbanken/Raiffeisenbanken, Stadtwerke Trier, Deutsche Post/DHL und AOK Rheinland-Pfalz/Saarland sorgen aber auch in Corona-Zeiten dafür, dass Schüler sich tagesaktuell informieren und am Schulprojekt teilnehmen können. Bereits im Frühjahr, zu Zeiten der Schulschließungen, erhielten KLASSE! und Mini-KLASSE! eine zusätzliche digitale Plattform: Schüler und Lehrer konnten sich für das spezielle KLASSE!-ePaper-Angebot des Trierischen Volksfreunds anmelden – und hatten somit die Wahl, ob die KLASSE!-Exemplare in die Schule geliefert werden sollten oder die Schüler digital am Projekt teilnehmen.

Diese Option wird für den Fall der Fälle auch für das Schuljahr 2020/21 weiterbestehen. In der Regel aber sollen die Schülerinnen und Schüler in den verschiedenen Projektzeiträumen (siehe Extra) als Gruppe mit den Zeitungen in der Schule arbeiten, die Lehrer erhalten ab Ende August die aktualisierten Lehrermaterialien zum Einsatz im Unterricht.

In der kommenden Woche werden alle Grundschulen und Weiterführenden Schulen im ehemaligen Regierungsbezirk Trier angeschrieben und erhalten auf diesem Weg die Anmelde-Unterlagen für das neue Schuljahr.

Das Anmelden für die größten Schulprojekte der Region mit weit über 128 000 teilnehmenden Schülern seit 1998 ist ganz einfach: entweder die an die Schule versandten Unterlagen ausfüllen und an den Volksfreund zurücksenden. Oder man füllt die Anmeldebögen online aus unter https://mitmachen.volksfreund.de/klasseanmeldung für KLASSE! und https://mitmachen.volksfreund.de/miniklasseanmeldung für Mini-KLASSE!. Einfach die gewünschten Projekt-Zeiträume auswählen und an den Volksfreund zurücksenden. Die Lehrer erhalten nach Bearbeitung der Eingänge per Mail die Bestätigung für den gewählten Zeitraum zugesandt.

Und das alles bieten KLASSE! und Mini-KLASSE! für alle Schüler und Lehrer:  kostenlose Zeitungen für Schüler und für den Einsatz im Unterricht, brandneue Lehrermaterialien, Betriebsbesichtigungen im Druck- und Verlagsgebäude des Trierischen Volksfreunds (aufgrund von Corona mit Stand jetzt aber frühestens erst im zweiten Schulhalbjahr möglich), Redakteursbesuche, Veröffentlichung von Schülerartikeln, Teilnahme an Wettbewerben und Aktionen von Partnern.

Mini-KLASSE! richtet sich an dritte und vierte Klassen von Grundschulen, KLASSE! wird ab der siebten Klassenstufe für alle weiterführenden Schularten (Gymnasium, Realschule plus, Berufsbildende Schulen, Integrierte Gesamtschulen, Förderschulen) angeboten.

Die Inhalte: In diesen jeweils zwei bis vier Wochen (je nach Projekt) erhalten alle angemeldeten Schüler den Volksfreund täglich kostenlos in die Schule geliefert. Im Rahmen der Projekte besteht für alle Klassen die Möglichkeit, bei einer Betriebsbesichtigung hinter die Kulissen des Volksfreunds zu blicken. Zusätzlich stehen die TV-Redakteure gerne bereit, um die teilnehmenden Klassen zu besuchen und über die Arbeit bei einer Zeitung zu berichten.

Zahlreiche KLASSE!-Seiten werden zudem pro Schuljahr im Volksfreund abgedruckt, allesamt mit Schüler-Artikeln. Diese Artikel können sich auch mit Wettbewerben von KLASSE!-Partnern befassen – dazu zählen: Schülerpressekonferenzen, KLASSE!-Workshops, Kochkurse, Besichtigungen, Freikartenaktionen oder Infotage zu Ausbildungsberufen (siehe eigener Text).

Die Unterstützer: Premiumpartner bei KLASSE! und Exklusivpartner bei Mini-KLASSE! sind die regionalen Volks- und Raiffeisenbanken. Daneben unterstützen die Stadtwerke Trier (Premiumpartner), die Deutsche Post/DHL, die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland, die Arena Trier sowie Bastian-Druck Föhren das KLASSE!-Projekt.

Ansprechpartner des KLASSE!-Projekts:

Redakteursbesuche, Wettbewerbe und Veröffentlichungen von Texten: Projektleiter Björn Pazen, Email: leseprojekte@volksfreund.de

Anmeldung, Zeitungsbelieferung, Lehrermaterialien, Projektzeiträume: Svenja Stipanovic, Telefon: 0681/502-3515, Email: s.stepanovic@sz-sb.de

Betriebsbesichtigungen: Monika Drobeck, Birgit Muell, Telefon 0651/7199-285, Email: betriebsbesichtigung@volksfreund.de