1. Region
  2. Rheinland-Pfalz
  3. News

Coronavirus: Abstimmung über Ausgangssperre in Luxemburg verschoben

Coronavirus : Abstimmung über Ausgangssperre in Luxemburg verschoben

Das Parlament in Luxemburg (Chamber) hat eine Abstimmung über eine mögliche nächtliche Ausgangssperre zwischen 23.00 Uhr und 06.00 Uhr auf diesen Donnerstag verschoben.

Grund sei, dass ein Bericht über die Gesetzesvorlage noch nicht fertig sei, hieß es am Mittwoch im Großherzogtum. Die luxemburgische Regierung plant die Ausgangssperre angesichts steigender Corona-Infektionszahlen.

Luxemburg mit mehr als 600 000 Einwohnern war im September vom Robert Koch-Institut (RKI) zum Corona-Risikogebiet erklärt worden. Diesen Status hatte das Großherzogtum schon von Mitte Juli bis Mitte August inne. Das Gesundheitsministerium hatte am Dienstag insgesamt 14 884 Fälle und 147 Todesfälle seit Beginn der Pandemie gemeldet. 114 Menschen befanden sich in Kliniken, davon 16 auf Intensivstationen.

Gesundheitsministerium