Beim Amokprozess Nach der Richterrüge: Damit müssen die gerüffelten Trierer Anwälte jetzt rechnen

Exklusiv | Trier · Mit einer kleinen Wutrede an die Adresse mehrerer Anwälte hat der Trierer Richter Armin Hardt unlängst für Schlagzeilen gesorgt. Was ist aus der Ankündigung des Vorsitzenden geworden? Wie reagieren die gerüffelten Anwälte – und was droht ihnen jetzt?

 Der Vorsitzende Richter Armin Hardt hat sich über das seiner Meinung nach ungebührliche Verhalten einiger Trierer Anwälte bei der Kammer beschwert.

Der Vorsitzende Richter Armin Hardt hat sich über das seiner Meinung nach ungebührliche Verhalten einiger Trierer Anwälte bei der Kammer beschwert.

Foto: picture alliance/dpa/Harald Tittel

Am letzten Verhandlungstag des Trierer Amokprozesses hatte es im großen Sitzungssaal nach der Urteilsverkündung noch einmal heftig gerauscht. Der Vorsitzende Richter Armin Hardt knöpfte sich mehrere Rechtsanwälte vor, weil die sich seiner Meinung nach „ungebührlich“ und „unverschämt gegenüber einer Kollegin“ verhalten hätten.