1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Auf der Flucht von der Brücke gesprungen: 25-Jähriger Mann verletzt sich in Birkenfeld schwer

Auf der Flucht von der Brücke gesprungen: 25-Jähriger Mann verletzt sich in Birkenfeld schwer

Als er in eine Polizeikontrolle geriet, rannte er vor den Beamten weg: Auf seiner Flucht sprang ein 25-jähriger Mann am Donnerstagabend in Birkenfeld von einer Brücke und verletzte sich schwer. Warum er vor den Beamten flüchtete, ist laut Polizei noch unklar.

Die Polizei wollte den 25-Jährigen am Donnerstag zwischen 20.30 und 21.30 Uhr in Birkenfeld kontrollieren. Allerdings flüchtete er und lieferte sich eine Verfolgungsjagd mit den Beamten durch das Stadtgebiet von Birkenfeld.

Dabei sprang er über das Geländer der Brücke über die B 41 und stürzte etwa sechs Meter in die Tiefe. Er blieb laut Polizei schwerst verletzt auf der Fahrbahn liegen. Nach der Erstversorgung durch einen Notarzt und das DRK, wurde er ins Klinikum Idar-Oberstein gebracht. Warum der Mann flüchtete, ist unklar, die Ermittlungen der Polizei dauern noch an.

Die B 41 war während des Einsatzes etwa 45 Minuten in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt.

Die Polizei teilte am Freitagnachmittag mit, dass die Verletzungen des 25-Jährigen nicht mehr lebensbedrohlich seien. Er erlitt durch den Sturz mehrere Knochenbrüche. Der Mann sei ansprechbar und orientiert und werde stationär behandelt.