Ausnahmen vom Fahrverbot

MAINZ/TRIER. (red) Der Landesbetrieb Straßen und Verkehr Rheinland-Pfalz hat auch in diesem Jahr eine landesweit geltende allgemeine Ausnahmegenehmigung vom Sonn- und Feiertagsfahrverbot erteilt. Demnach dürfen LKW mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 7,5 Tonnen sowie Anhänger hinter LKW an Sonn- und Feiertagen wie folgt eingesetzt werden: für die Getreide- und Rapsernte vom 25. Juni bis 3. September für die Maisernte und Weintraubenlese vom 27. August bis 12. November und für die sonstige Ölsaaternte vom 20. August bis 8. Oktober.

Mehr von Volksfreund