1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Autismus: Regionales Haus mit ambulanten Wohngruppen fur die Region geplant

Autismus: Regionales Haus mit ambulanten Wohngruppen fur die Region geplant

Mehr als 3000 Menschen mit einer Autismus-Störung leben in der Region. Eine Erkrankung bleibt in der Regel lebenslang, die Belastung fur Angehörige ist enorm. Ein Wohnprojekt des Autismus-Zentrums Trier soll helfen.

Nach aktuellem Stand der weltweiten Forschung leiden sechs von 1000 Menschen unter einer autistischen Störung. Obwohl oft hochintelligent, sind Autisten nur bedingt in der Lage, mit ihrer Umwelt zu kommunizieren. Sie nehmen ihre Umgebung aufgrund einer Funktionsstörung des Gehirns anders wahr. Das hat Auswirkungen auf ihren Alltag; in schwerwiegenden Fallen führt das zu erheblichem Betreuungsbedarf.

Das Autismus-Therapiezentrum (ATZ) in Trier und seine Außenstelle in Daun kümmern sich um rund 350 Menschen mit autistischen Störungen - und ihr persönliches Umfeld. Die Einrichtung ist aus dem Selbsthilfe-Verein Autismus Mosel-Eifel-Hunsrück entstanden, den Eltern aus der Region vor 25 Jahren gründeten. Das ATZ ist Anlaufstelle fur Ratsuchende und betreut Klienten kontinuierlich über Jahrzehnte. Denn Autisten werden irgendwann erwachsen. Und ihre Eltern nicht jünger.

Genau da liegt das Problem. "Es gibt keine geeignete Einrichtung, die Wohnformen fur Autisten anbietet", sagt Brigitte Pfeiffer-Jung, Vorsitzende des Elternvereins. Damit fehle jede Perspektive, die Eltern zu entlasten. Allgemeine Wohnheime fur geistig Behinderte decken den Bedarf fur das spezielle Krankheitsbild des Autismus meist nicht ab. Pfleger und Therapeuten müssen über besondere Kenntnisse verfügen.

Für Abhilfe soll ein Haus mit ambulanten Wohngruppen sorgen - das erste in Rheinland- Pfalz. Das geht nur mit Zustimmung der Kostenträger, in diesem Fall die Stadt Trier und die beteiligten Landkreise. Triers Oberbürgermeister Klaus Jensen stuft das Vorhaben als "neues und sehr wichtiges Projekt" ein. Die eigene Wohnung sei für die Betroffenen "ein wichtiger Baustein, um ein unabhängiges Leben führen zu können".Mehr zum Thema

Der permanente Tanz auf dem Vulkan - Wie eine Krankheit das Leben von Betroffenen und ihren Familien prägt
Das Autismus-Wohnprojekt fest im Blick
Volksfreund-Telefonaktion: Experten beraten zum Thema Autismus