Badespaß: Seen in der Region sind excellent

Badespaß: Seen in der Region sind excellent

Die Wasserqualität der Badeseen in der Region Trier ist laut EU hervorragend. Vor allem bei den Maaren in der Eifel ist das Wasser besser als im vergangenen Jahr.

Die Badeseen in der Region Trier weisen weiterhin eine exzellente Badequalität auf. Dies geht aus dem am Dienstag vorgelegten EU-Bericht zur Qualität der Badegewässer in Europa hervor.

Demnach ist die Wasserqualität des Pulvermaars, des Gemündener Maars und des Schalkenmehrener Maars im Kreis Vulkaneifel - wie in den Vorjahren seit 2006 - hervorragend. Für das Meerfelder Maar (Kreis Bernkastel Wittlich) lagen demnach für das vergangene Jahr nicht genügend Daten zu Wasserproben vor. Der See war 2011 mit "exzellent" benotet worden.

Die Wasserqualität der 74 in ganz Rheinland-Pfalz untersuchten freien Gewässer reicht zum Baden demnach mindestens aus; die meisten Seen schneiden mit dem Urteil "exzellent" ab.

In Deutschland insgesamt sind 88,1 Prozent der Gewässer sehr sauber; das ist fast jedes neunte der knapp 2400 untersuchten Gewässer. Die Küstenbadeorte an Nord- und Ostsee kommen meist gut bis sehr gut weg; Ausnahmen sind Badestellen an der Schlei in Schleswig-Holstein sowie an der Ems in Niedersachsen, denen laut EU-Bericht schlechte Wasserqualität bescheinigt wird.

In fünf europäischen Ländern sind laut EU alle untersuchten Gewässer in Ordnung; das gilt unter anderem für das benachbarte Luxemburg. Deutschland liegt immer noch über dem Durchschnitt; in allen EU-Staaten zusammen waren 78 Prozent der Gewässer im vergangenen Jahr als sauber eingestuft worden. oht

http://www.eea.europa.eu/themes/water/status-and-monitoring/state-of-bathing-water/bathing-water-data-viewer