Bahn-Eifelstrecke ab Samstag zehn Tage dicht

Bahn-Eifelstrecke ab Samstag zehn Tage dicht

Zugreisende von und nach Trier sind in diesem Jahr besonders gebeutelt. Nächster Akt der baustellenbedingten Sperrungen: Vom 1. bis zum 8. Juli ist die Eifelstrecke wegen Gleisbauarbeiten zwischen Kordel (Kreis Trier-Saarburg) und Philippsheim (Eifelkreis Bitburg-Prüm) dicht, am 9./10. Juli wegen Weichenernerungen auf dem NRW-Abschnitt .

Die Züge der Linie Regionalexpress (RE) 12 zwischen Köln Messe/Deutz und Trier Hauptbahnhof fallen komplett aus.
Die Züge der Linien RE/RB 22 (Köln - Trier) und RB 24 (Köln - Trier) fallen vom 1. bis 8. Juli zwischen Philippsheim und Kordel aus; sie werden durch Busse ersetzt. Bitte beachten: Diese Ersatzbusse haben andere Abfahrtszeiten als die Züge. Zudem können auch nicht in allen Fällen die Busse in unmittelbarer Bahnhofsnähe halten. Fahrradmitnahme ist nur begrenzt möglich.

Auch die Linien von Jünkerath und Gerolstein nach Trier sowie in Gegenrichtung sind betroffen. Die RE und RB von 11301 bis 11356 fallen überwiegend aus, teilweise gibt es einen sogenannten "Schienenersatzverkehr". In den Nacht- und Morgenstunden verkehren vereinzelt zusätzliche Züge zwischen Gerolstein und Philippsheim sowie zwischen Kordel und Trier.

Und so geht es weiter: Eine zweitägige Vollsperrung der Bahnstrecke zwischen Trier und Saarbrücken wegen Brückenarbeiten ist für 21./22. Oktober vorgesehen. Auch die Moselstrecke, zuletzt wegen Arbeiten am Cochemer Tunnel wochenlang gesperrt, wird vom 27. Oktober bis 2. November erneut dichtgemacht.

Details hat die DB im Internet aufgelistet: https://bauinfos.deutschebahn.com

Mehr von Volksfreund